Home Kursangebot Über uns Frühere Kurse Kontakt Links
Français


Sentinel-2: Kursreihe mit drei Kursen

April bis Mai 2019, INFORAMA Rütti, Zollikofen

KURS NR. 294 | Sprache: D / F

PDF
 
Kursevaluation


Angaben zum Thema

Anmeldung einzeln oder kombiniert möglich. Bitte kreuzen Sie alle Kurse an, an denen Sie teilnehmen möchten (vgl. unten). Weitere Detailinformationen zu den spezifischen Kursinhalten sowie zu den Übernachtungsmöglichkeiten werden allen Teilnehmenden rechtzeitig zugestellt.



Kurs 1: Grundprinzipien Fernerkundung und Waldmonitoring Sentinel-2 (eintägig)

Sentinel-2-Satellitendaten sind seit 2015 frei erhältlich und grossflächig verfügbar. Die häufige Wiederholung der Aufnahmen in für Vegetationsanalysen wichtigen Spektralbändern bietet ein grosses Potenzial für die Nutzung im Bereich Wald und Landschaft. In diesem Kurs werden die Grundlagen der Fernerkundung mittels Sentinel-2-Satellitenbilder vermittelt und deren konkreten Einsatz im Waldbereich aufgezeigt. Die wichtigsten Methoden für die Darstellung (RGB-Kombinationen, Bildverbesserung) und Analyse (Vegetationsindexe, Bildklassifikation) von Satellitenbildern werden erläutert und diskutiert. Am Ende dieses Kurses kennen die Teilnehmenden die Möglichkeiten und Grenzen für den praktischen Einsatz und können die Daten selbständig in einem GIS einrichten und visualisieren. Die Nutzung von bereits existierenden Online Tools wird anhand von konkreten Beispielen aufgezeigt. Zum Schluss werden Konzepte für ein Langzeit Monitoring aufgezeigt und diskutiert.

KURS NR. 294.1 | Sprache: D / F
     03.04.19, INFORAMA Rütti, Zollikofen




Kurs 2: Monitoring von Waldveränderungen und Klassifizierung von Waldtypen (zweitägig)

Ein grosser Mehrwert gegenüber existierenden Fernerkundungsdaten liegt bei Sentinel-2 in der hohen Wiederholungsrate der Aufnahmen. Sentinel-2-Satellitenbilder stehen alle 5 Tage für die ganze Schweiz zur Verfügung und bieten die Möglichkeit Waldveränderungen zeitnahe zu erkennen. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass Wolken die Anzahl der effektiv nutzbaren Bilder stark reduziert. Am Ende des ersten Kurstages kennen die Teilnehmenden Methoden für die zeitnahe Erfassung von Waldveränderungen und können diese selbständig auf benutzerdefinierte Gebiete anwenden und zweckmässig interpretieren.
Die Verfügbarkeit von Bildern zu verschiedenen Jahreszeiten vereinfacht die Unterscheidung von Laub- und Nadelholz sowie von Hauptbaumarten. Der Unterschied zwischen Winter und Sommerzustand, in Kombination mit Stichproben oder Referenzflächen, wird für die automatische Klassifikation genutzt. Am Ende des zweiten Kurstages können die Teilnehmenden eine überwachte Klassifizierung von Waldtypen selbständig durchführen und die Resultate sinnvoll bereitstellen und zweckmässig interpretieren.


KURS NR. 294.2 | Sprache: D / F
     02.05.19 - 03.05.19, INFORAMA Rütti, Zollikofen




Kurs 3: Hauptbaumarten, Zeitreihenanalyse und Langzeitmonitoring (zweitägig)

Die Klassifikation von Hauptbaumarten mit Fernerkundungsdaten in der Schweiz ist aufgrund der komplexen Situation keine einfache Aufgabe, insbesondere deren Anwendung auf grosse und unterschiedliche Gebiete. Die hohe zeitliche Auflösung von Sentinel-2 bietet neue Möglichkeiten. Neben den spektralen Eigenschaften, können phänologische Ereignisse wie z.B. Blattaustrieb, Herbstverfärbung und Blütephase erfasst werden um verschiedene Hauptbaumarten oder Waldtypen zu unterscheiden. Am Ende des ersten Kurstages kennen die Teilnehmenden die Möglichkeiten und Grenzen der Verwendung von Sentinel-2-Satellitenbildern, sowie die wichtigsten Voraussetzungen und können einfache Fallbeispiele selber bearbeiten.
Die voraussichtlich gesicherte Datenkontinuität und die sich abzeichnenden Automatisierungen haben ein hohes Potenzial die Dynamik des Waldes zu verfolgen, Trends zu erkennen und bedeutende Veränderungen automatisch zu erfassen um z.B. Bestandesattribute auf effiziente Weise laufend nachzuführen. Methoden und Tools für die Zeitreihenanalyse werden aufgezeigt und anhand konkreter Fallbeispiele besprochen. Am Ende des zweiten Kurstages sind die Teilnehmenden in der Lage, die Bedeutung von Sentinel-2 für das langfristige Monitoring zweckmässig einzuschätzen, kennen deren Komplexität und erste Lösungsansätze.


KURS NR. 294.3 | Sprache: D / F
     15.05.19 - 16.05.19, INFORAMA Rütti, Zollikofen




 

 

ANMELDUNG

Anrede   Frau          Herr
Firma
Vorname *
Name *
Strasse und Nr. *   
Postfach
PLZ *
  Land *    Ort * 
Telefon *
Beruf *
E-Mail *
Essen  Fleisch    Vegetarisch  
Mitglied der
Träger- oder
Partnerorganisation *  
 Ja          Nein
Mitteilung
 Ja, ich akzeptiere die AGB
Bitte alle Felder mit * ausfüllen